sommer01.jpgsommer02.jpgsommer03.jpgsommer04.jpgsommer05.jpgsommer06.jpg

Hüttertal mit Verlängerung - 29. Juni 2020

Hüttertal mit Verlängerung

  • 29. Juni 2020

Nach 3-monatiger Pause konnten wir endlich wieder loslegen und unsere monatliche Wanderserie fortsetzen.

Am Schloss Klippenstein in Radeberg startete unsere Wanderung und folgte im ersten Teil dem Flusslauf der Großen Röder durch das Hüttertal. Gleich zu Beginn führte unser Weg an der Schlossmühle vorbei. Im Mühlenladen besteht die Möglichkeit zum Einkauf (Kasse des Vertrauens).

Weiter flussaufwärts erweckte eine alte Wehranlage unsere Aufmerksamkeit. Hier befand sich das Alten Stadtbad. Die Bewohner Radebergs und die Mühlenbesitzer der Stauanlagen vor den Mühlgräben nutzten dies Stelle einst zum Baden.

Weiter ging es zur Hüttermühle. Ihre Geschichte ist bis in das 15. Jahrhundert zurück belegt. Sie diente einst als Mahl-, Säge- und Walkmühle. Später dann war sie Kinderferienlager und Gaststätte. Heute kann man sich im Biergarten an einem Imbiss stärken (Di.-SO.).

Entlang dem gewundenen Gewässerlauf verließen wir den Hauptweg am Abzweig nach links in Richtung Felixturm. Auf leicht ansteigendem Weg durch den Wald standen wir schließlich vor dem Turm. 1825 wurde hier ein privates Observatorium eingeweiht und im Jahr 1839 wurde eine erste Bergwirtschaft eröffnet. Die Sternwarte im Felixturm blieb bis 1964 in Betrieb, 1965 wurde die Gaststätte geschlossen. Heute ist der Felixturm in privatem Besitz.
Wir wanderten weiter Richtung Kleinröhrsdorf. Leider waren wir zu früh an Almas Hof, so dass uns das dortige leckere Eis versagt blieb (tägl. geöffnet ab 14:00 Uhr). Als nächstes Ziel steuerten wir den Stausee Wallroda an. Immer am Ufer des Sees und dem Campingplatz LUX-Oase entlang, führte unser Weg schließlich zum 10 Meter hohen Damm aus Sand und Kies. Dieser wurde überquert und auf einem kombinierten Rad/Fußweg lenkten wir unsere Schritte nach Wallroda. Durch den Ort selbst muss der Wanderer allerdings auf der Hauptstraße entlanglaufen, da die Ortsdurchfahrt keine Möglichkeit für einen Fußweg bietet. Der eine Kilometer war aber schnell geschafft und so konnten wir auf der Sommerstraße nach rechts einbiegen und die Große Röder überqueren. Direkt vor uns erblickten wir auf einem Stahlmast das Wallrodaer Storchennest. Laut Info-Tafel ist das Nest mit 3 Jungtieren belegt.

An der Firma Futtermittel Trepte gelangten wir schließlich wieder auf den Wanderweg ins Hüttertal.

Auf dem weiteren Rückweg zum Ausgangspunkt unserer Wanderung gönnten wir uns an der Hüttermühle noch einen kleinen Schwenk zur sogenannten Knochenstampe. In dieser Mühle wurden Knochen für die Herstellung von Leim und Düngemitteln zermahlen. Nach der Wende wurde das Haupthaus saniert und dient nun als Wohngebäude.

Ein Tornato am 24.Mai 2010, richtete auch im Hüttertal schwere Schäden an. Der Tornadomann erinnert an dieses Ereignis. Natürlich haben wir uns diese Holzplastik angesehen Dabei handelt es sich um eine Holzskulptur am Rand der Tornadoschneise, die aus dem verbliebenen Baumstumpf einer vom Sturm umgebrochenen Eiche gefertigt wurde.

Außerdem erinnert eine massive Sitzgruppe aus Bruchholz auf einer Wiese zwischen Knochenstampe und Hüttermühle an das Unwetter.

Am 27. Juli 2020 sehen wir uns wieder!

                                                                                               Bis dahin!

                                                                                               Eure Ingeborg Pientak

Wanderbericht als PDF-Datei

Fotos: I. Pientak

  • Flussbad
  • Tornato-Skulptur-(2)
  • Storchennest-Wallroda
  • Tornato-Skulptur
  • Tornatomann
  • Stausee-Wallroda--(2)
  • Grosse-Roeder
  • Schloss-Klippenstein-(2)
  • Schlossmuehle
  • Stausee-Wallroda--(3)
  • Schloss-Klippenstein-(1)


Heeselicht Ortsteil der Burgstadt Stolpen - am Rande der Sächsischen Schweiz copyright 2015
Diese Website verwendet anonyme Cookies. Diese Cookies werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Mit dem Besuch der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen dazu unter Datenschutz.
Ich stimme zu!