herbst01.jpgherbst02.jpgherbst03.jpgherbst04.jpgherbst05.jpgherbst06.jpgherbst07.jpgherbst08.jpgherbst09.jpg

Oktoberimpressionen

Ein Herbstspaziergang im Wald und Park mit seinem leuchtenden, bunten Herbstlaub ist jedes Jahr ein imposantes Erlebnis.
Im Oktober legen Bäume und Büsche einen bunten Abschluss hin.
Bevor der Winter Einzug hält, präsentieren sich viele Gehölze noch einmal von ihrer besonders schönen Seite.
Die Bäume und Sträucher tönen ihre Blätter um. Grün kommt aus der Mode, dafür zeigen sie sich in Gelb, Orange und Rot.

Leuchtendes Herbstlaub und Kastanien zum Basteln – ein Herbstspaziergang im Oktober hat eine Menge zu bieten.
Jetzt sollte man die Zeit nutzen, bevor die graue Zeit des Jahres anbricht.
Denn der Oktober hat zwei Gesichter - den goldenen Herbst mit Ernte und flammendem Laub, dem folgt der graue Oktober mit Laubfall, Nebel und Kälte.
 


Wissenswertes über den Monat Oktober

Er ist der zehnte, aber laut seinem Namen müsste er der achte Monat sein. Die Römer nannten ihren achten Monat des Jahres „october“ (lateinisch octo = acht).
Das liegt daran, dass bei der julianischen Kalenderreform anno 46 v. Chr. kräftig umgebaut wurde und damals unter anderem aus dem achten Monat der zehnte wurde.
Sein römischer Name blieb erhalten.

In unseren Breiten hatte der Oktober unabhängig von den römischen Ideen immer auch seine eigenen Bezeichnungen, zum Teil sind sie auch heute noch gebräuchlich.

Meist ist es im Oktober so weit: Die Blätter in Wald und Flur färben sich bunt. Ein Grund, warum man den Oktober in früheren Zeiten auch Gilbhart nannte.
Das „Gilb“ steht hier für gelb und „hart“ wiederum bedeutet viel – viel Gelb ist nun zu sehen und man spricht daher auch vom goldenen Oktober.

Eine weitere Bezeichnung für den Oktober ist Reifmond oder Reifmonat.
Denn es kann vorkommen, dass die Temperatur des Nachts unter die 0-Grad Grenze sinkt und am Morgen die Wiesen mit weißem Raureif überzogen sind.

Mit Oktober startete früher die Weinlese. In den Wein anbauenden Regionen bezeichnete man den 10. Monat daher auch oft als Weinmonat.

Andernorts begann die Jagd und im Oktober speziell auch auf die Dachse, was ihm auch den Namen Dachsmond einbrachte.

 


Tierkreiszeichen

Im Oktober liegen die Sternzeichen Waage (24. September bis 23. Oktober)
und Skorpion (24. Oktober bis 22. November).
 


Sprüche im Monat Oktober

  • Oktober rauh, Januar flau.
  • Hält der Oktober das Laub, wirbelt zu Weihnachten Staub.
  • Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter hinterdrein.
  • Ist der Oktober kalt, so macht er für's nächste Jahr dem Raupenfraß halt.
  • Wenn die Bäume zweimal blühn, wird sich der Winter bis zum Mai hinziehn.
  • Zu Ende Oktober Regen, bringt ein fruchtbar Jahr zuwegen.
  • Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell'.
  • Nichts kann mehr vor Raupen schützen, als Okobereis in Pfützen.
  • Im Oktober der Nebel viel, bringt der Winter Flockenspiel.

Quellen: bauernregeln.net

Fotos: M. Schäfer

Heeselicht Ortsteil der Burgstadt Stolpen - am Rande der Sächsischen Schweiz copyright 2015
Diese Seite verwendet anonyme Cookies. Diese Cookies werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Funktionell: Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Genutzte Technologien: Session-Cookie Es werden keine Benutzerdaten gesammelt! Ich stimme zu! Ablehnen