winter01.jpgwinter02.jpgwinter03.jpgwinter04.jpgwinter05.jpg

Bauernregeln im Monat Januar

  • Im Januar viel Regen und wenig Schnee, tut Saaten, Wiesen und Bäumen weh.
  • Auf kalten trocknen Januar folgt oft viel Schnee im Februar.
  • Braut der Januar Nebel gar, wird das Frühjahr naß führwahr.
  • Wirft der Maulwurf seine Hügel neu, währt der Winter bis zum Mai.
  • Wieviel Regentropfen ein Januar, soviel Schneeflocken im Mai.
  • Je frostiger der Januar, desto freundlicher das Jahr.
  • Der Januar muss krachen, soll der Frühling lachen.
  • Wächst das Gras im Januar, so wächst es schlecht im ganzen Jahr.
  • Ist der Januar kalt und weiß, kommt der Frühling ohne Eis.
  • Läßt der Januar Wasser fallen, lässt der Lenz es gefrieren.

Quellen: bauernregeln.net

Foto: M. Schäfer

Der Monat Januar

Der Januar ist der erste Monat des Jahres im gregorianischen und im julianischen Kalender. Er hat 31 Tage. Veraltete Namensformen sind Hartung, Hartmonat, Schneemonat, Eismond, Wintermonat oder Wolfsmonat. Benannt ist er nach dem römischen Gott Janus, der mit zwei Gesichtern dargestellt wird. Er gilt als Gott des Anfangs und des Endes, der Ein- und Ausgänge, der Türen und der Tore.

Der Neujahrstag wird von der Region abhängig mit verschiedenen Bräuchen begangen.
Übrigens: Während bei uns an Neujahr in aller Regel winterliches Wetter vorherrscht, feiern die Bewohner der Südhalbkugel meist bei warmen Temperaturen unter freiem Himmel.

Epiphanias bzw. Epiphanie - „Erscheinung“ oder Erscheinung des Herrn ist der ursprüngliche und heute noch meist gebrauchte Name des am 6. Januar begangenen Festes im Christentum.
Im Volksmund und in vielen Kalendern wird der Tag auch als Dreikönigsfest, Dreikönigstag, Heilige Drei Könige bezeichnet.

Für den Dreikönigstag gelten volkstümlich Wetterregeln:

  • Dreikönigsabend hell und klar, verspricht ein gutes Weinjahr.
  • Ist bis Dreikönig kein Winter, folgt keiner dahinter.

 

Heeselicht Ortsteil der Burgstadt Stolpen - am Rande der Sächsischen Schweiz copyright 2015
Diese Website verwendet anonyme Cookies. Diese Cookies werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Mit dem Besuch der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen dazu unter Datenschutz.
Ich stimme zu!